Aktuelles

 Die Entwicklung der Luftfahrt in Rostock:
die Geschichte der Heinkel- und Arado-Werke

Hier weitere Infos...


 Traditionskabinett Fischkombinat Rostock 1952 - 1990 Rostocker Hochseefischerei

Hier weitere Infos...

Am 26. Oktober 2019 öffnen wir das denkmalgeschützte Haus in der August-Bebel-Str. 1 zur "Lange Nacht der Museen ".

Ab 18.00 Uhr können Sie unsere meist maritimen Ausstellungen besuchen. Zudem haben wir folgende Höhepunkte für Sie geplant :

18:00 - 24:00 Uhr
stündliche Führungen durch die Schifffahrtsgeschichte

19:00 Uhr
Multimedia- Vortrag "Geheime Orte in Rostock – Der Stasi auf der Spur"
Tausende Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Ministeriums für Staatssicherheit (MfS) gingen in Rostock von 1950 bis 1989 ihren teils geheimen Tätigkeiten nach. Die Stasi bediente sich hier für hunderter Liegenschaften im Stadtgebiet und darüber hinaus. Gut für die Öffentlichkeit sichtbar, war hiervon nur die Bezirksverwaltung des MfS im Rostocker Hof und später in der August-Bebel-Straße. Doch die Stasi unterhielt auch geheime Bunkeranlagen, konspirative Wohnungen und 1.312 Beobachtungsstützpunkte. Zusätzlich baute das MfS ein Netz konspirativer Objekte in Rostock auf, die als geheime Stützpunkte fungierten und fremde Firmenschilder zur Tarnung trugen. Wo befanden sich diese Stasi- Liegenschaften? Wozu dienten sie? Und wer arbeitete dort? Diesen und anderen Fragen geht der Historiker Dr. Michael Heinz in einem multimedialen Vortrag nach.

21:00 Uhr
Multimedia- Vortrag "Geheime Orte in Rostock – Der Stasi auf der Spur"

- Imbissangebot

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 

 
Layout by: kHandloik · design